Das Beste für Ihr Projekt – seit 1871.

Themen & Technologien

Neuester Entwicklungsstand bei Bremssystemen für die Schachtfördertechnik

Innovationsstufe 1 (1977)

ProduktfamilieSingle Channel I
Produktname

SIEMAG „ST1“ / GHH Scheibenbremsapparat 1; SIEMAG „ST2“ / GHH Scheibenbremsapparat 2

Eigenschaften 
  • nicht geregelt
  • Restdruck mit konstanter Bremskraft
 
Auslaufdatum

2005

Anzahl Anwendungen bei größeren Fördermaschinen

15

 

Innovationsstufe 2 (1987)

ProduktfamilieSingle Channel II
Produktname

SIEMAG „ST3“ (A = Koepe, B = Doppeltrommel, D = China Edition)

Eigenschaften 
  • Kontrolliert mit konstanter Verzögerung;
  • Bei Elementbruch: System schaltet auf konstante Bremskraft
 
Auslaufdatum

2008

Anzahl Anwendungen bei größeren Fördermaschinen

97

 

Innovationsstufe 3 (1988)

Produktfamilie

Multi Channel

Produktname

SIEMAG „STN“ (N = Kanalnummer)

Eigenschaften 
  • Kontrolliert mit konstanter Verzögerung;
  • Bei einem Elementausfall in einem Kanal bleibt das System vollständig geöffnet oder ist voll zu;
  • + 1: Reservekanal auf Anfrage als Standby;
  • Relaunch des hydraulischen Designs 2014 durch SIEMAG TECBERG
 
Auslaufdatum

Anzahl Anwendungen bei größeren Fördermaschinen

27

 

Innovationsstufe 4 (2007)

Produktfamilie

Single Channel Controlled

Produktname

SIEMAG TECBERG „SB1“ (China Edition: ST3 F)

Eigenschaften 
  • Gesteuert mit konstanter Verzögerung mit redundanter Hydraulik und Steuergeräte;
  • Im Falle eines Elementausfalls: System wird weiterhin mit konstanter Verzögerung gesteuert
 
Auslaufdatum

Anzahl Anwendungen bei größeren Fördermaschinen

82

 

Innovationsstufe 5 (2013)

Produktfamilie

Twin Channel Controlled

Produktname

SIEMAG TECBERG „SB1-2“

Eigenschaften 
  • Gesteuert mit konstanter Verzögerung mit redundanter Hydraulik und Steuereinheiten pro Kanal;
  • Im Falle eines Elementausfalls: System wird weiterhin mit konstanter Verzögerung gesteuert
 
Auslaufdatum

Anzahl Anwendungen bei größeren Fördermaschinen

10



 

SIL - Sicherheitsintegritätsstufe

  • SIEMAG TECBERG beschäftigt sich seit Jahren mit der funktionalen Sicherheit (SIL = Safety Integrity Level nach IEC 61508) ihrer Bremsen (Typen STN + 1 und SB1-2) sowie mit einer eigenen Fördermaschinensteuerung.
     
  • Das Bremssystem ist das wichtigste Element, um eine Fördermaschine sicher und zuverlässig zu stoppen. Das Stopp-Signal von der Fördermaschinensteuerung muss vom Bremssystem ausgeführt werden. Bei einer SIL-Bewertung der Fördermaschinensteuerung sollte daher auch das Bremssystem mit SIL bewertet werden.
     
  • Für das Twin Channel SB1-2-Bremssystem wurde 2014 eine SIL-Zertifizierung für die Fördermaschinen von Tahmor, Whenan und Cobar (alle in Australien) mit dem Ergebnis eines SIL 2-Levels durchgeführt.
     
  • Auch für die Multi-Channel-Bremse wurden STN + 1 SIL-Bewertungen von Dritten zertifiziert (Fördermaschinen für Northparks / Australien und Mosaic / Kanada), d. H. das Design eines Multi-Channel-Hydrauliksystems tritt nicht automatisch in einen höheren SIL-Level ein.
     
  • Zusätzlich wurden die SIEMAG TECBERG-Bremselemente BE100 als sicherheitsrelevante Komponente bereits 2014 mit dem Ergebnis eines SIL2-Levels bewertet, ein Einsatz in SIL 3-Anwendungen ist möglich.
     
  • Derzeit befindet sich eine SB1-Bremsanlage zusammen mit der SIEMAG TECBERG-Fördermaschinensteuerung in der Endphase des SIL3-Zertifizierungsprozesses. Die Lieferung an europäische Kunden erfolgt 2019.
     


Fazit


SIEMAG TECBERG verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Zertifizierung funktionaler Sicherheit (SIL) an verschiedenen eigenen Bremssystemen und Fördermaschinensteuerungen. Daher verfügt SIEMAG TECBERG über modernste Bremsentechnologie mit implementierter nachhaltiger Sicherheitstechnik nach internationalem SIL-Standard.

Weitere Artikel

Weitere Informationen

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Haben Sie Fragen?

SIEMAG TECBERG group

Telefon:+49 2773 9161-0
E-Mail:info@siemag-tecberg-group.com
E-Mail senden