Das Beste für Ihr Projekt – seit 1871.

Themen & Technologien

DEEP MINING – Unsere marktprägenden Referenzen in China

Die Entwicklung der chinesischen Bergbauindustrie im Bereich des Erzabbaus bewegt sich immer deutlicher in den Bereich des „DEEP MINING“, also der Nutzung von sehr großen Teufen zum Abbau von tiefliegenden Erzlagerstätten. Bereits im Jahr 2013 hat die staatliche Behörde für Arbeitssicherheit ein Projekt zur Erforschung von Schlüsseltechnologien und Sicherheit in großen Teufen initiiert.

Durch die weltweite Kompetenz der SIEMAG TECBERG group, kann Tianjin SIEMAG TECBERG Kunden bereits vor Beginn eines Projektes in der Wahl der Technologie und den Herausforderungen bei Schachtförderanlagen beraten.

Anfang 2016 lieferte die Tianjin SIEMAG TECBERG an die HUIZE Blei & Zink Mine in der Yunnan Provinz eine Schachtförderanlage, welche im gleichen Jahr noch die erfolgreiche Abnahme erhielt. Mit einer Schachtteufe von mehr als 1.500 m und Förderungen von mehreren Sohlen, stellt der Schacht HUIZE #3 ein herausragendes Projekt dar, mit erheblichen Anforderungen an die Schachtförderausrüstung und die Fördermaschine. Huize #3 ist ausgerüstet mit einer 5,5 m 6-Seil KOEPE-Fördermaschine mit einer nominellen Servicelast von 360 t. Die Fördermaschine spiegelt den aktuellen Stand der Entwicklung in der Fördermaschinentechnologie wider und setzt einen neuen Meilenstein in der Anwendung von Schachtförderanlagen großer Teufen in China.

Nach HUIZE #3 konnte die Tianjin SIEMAG TECBERG in 2017 einen Auftrag über die Lieferung einer turmmontierten 6,5 m, 6-Seil KOEPE-Fördermaschine für die RuiHai Gold Mine in der Shandong Provinz gewinnen. Die Fördermaschine für den Produktionsschacht mit einer Teufe von 1.400 m wird durch einen fliegend gelagerten 8 MW Motor angetrieben und erreicht Fördergeschwindigkeiten von 16 m/s. Die Ausrüstung wird Mitte 2019 ausgeliefert.

Zum Jahresende 2017 konnte Tianjin SIEMAG TECBERG darüber hinaus einen Vertrag mit Benxi Longxin Mining über die Lieferung von drei Schachtförderanlagen für die Sishanling Eisenerzmine in der Lianoning Provinz schließen. Alle drei Anlagen werden in einem Hauptschacht mit einer Schachtteufe von 1.300 m installiert. Die Produktions- und Serviceschachtmaschine sind jeweils 6 m 6-Seil KOEPE-Fördermaschinen, während die Nebenanlage mit einer 1,85 m 4-Seil KOEPE-Fördermaschine ausgerüstet wird. Für dieses bedeutende Projekt übernimmt Tianjin SIEMAG TECBERG die Systemintegration, und liefert neben der mechanischen Ausrüstung auch die elektrische Anlage sowie den Fahrtregler, was eine bessere Kontrolle der Anlagen-Leistungsfähigkeit und der Schnittstellen zwischen mechanischer und elektrischer Ausrüstung erlaubt. Der Fahrtregler – als Eigenentwicklung der SIEMAG TECBERG group – nutzt modernste Technologien für die Automationssoftware und -hardware. Die Serviceanlage wird darüber hinaus mit einer FTS-Anlage von SIEMAG TECBERG ausgerüstet, welche eine bessere und sicherere Verbindung und Kommunikation zwischen Personen auf dem Förderkorb und dem Fördermaschinisten ermöglicht. Auch eine automatische Direktkontrolle der Fördermaschine ist hiermit möglich.

Die Entwicklung in China zu immer größeren Teufen und Anlagen schreitet vorwärts. Die Nutzung von bis jetzt in diesem Bereich in China ungenutzten, unbekannten und unerprobten Technologien, wie das Prinzip einer Doppeltrommel-Blair Fördermaschine, wird ein kommender Schritt sein, um Erzlagerstätten in immer größeren Teufen zu erschließen. Die SIEMAG TECBERG group ist mit ihrer internationalen Wissensbasis sehr gut vorbereitet, um Kunden mit technischer Beratung und Analyse zu unterstützen, und das bestmögliche und wirtschaftlichste Konzept für ein Bergwerk zu erstellen.

Für weitergehende technische Daten informieren Sie sich bitte unter Referenzen.

Weitere Artikel

Weitere Informationen

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Haben Sie Fragen?

SIEMAG TECBERG group

Telefon:+49 2773 9161-0
E-Mail:info@siemag-tecberg-group.com
E-Mail senden